Mai 2007  Bei diesem Reisebericht gibt es mehr Bilder als Text :)

 

Beim letzten DR-Big Stammtisch im Ruhrgebiet hatte ich mi Olaf gesprochen und ihm von meinen Türkeireisen vorgeschwärm. Der Plan war schnell geboren und wir wollten einen Woche in die Türkei fliegen uns Enduros leihen und durch den Taurus fahren. Seit vielen Jahren kenne ich schon Mahmut von Taurus-Motorrad und nehme meinen Leihmaschninen am liebsten von ihm. Es sind zwar betagte XT600E aber gut in Schuss und das reicht völlig für unser Vorhaben. Zu uns sties noch Matthias ein weiterer Forumskollege aus dem Big-Forum.

Auf dem Flughafen von Antalya holte uns Mahmut vom Flughafen ab und brachte uns zu unserem Hotel in Antalya nahe der City.

Die Motorräder warteten schon dort auf uns. Abends holt uns Mahmut vom Hotel ab und wir gingen etwas Essen und verbrachten einen schönen Abend in der Altstadt am Hafen.

Am nächsten Tag hatten wir uns mit ihm um 10:00 verabredet und sind  zu unserer ersten Runde in den Taurus aufgebrochen. Wer Olaf und mich kennt weis, das wir schon sehr viel Schottererfahrung haben, so war das für uns beide ein Genuss, nur für den armen Matthias war es Stress pur. Als wir wieder am Hotel waren war Matthias ziemlich fertig und ist sofort auf sein Zimmer verschwunden. Wir haben uns nur schnell Frisch gemacht und sind dann zum Abendessen.

 

Heute sind wir in den Taurus direkt Nördlich von Antalya aufgebrochen und haben wieder sehr viel Spaß gehabt nur Matthias war wieder mal Ende seiner  Kräfte und teilte uns mit, das er nur noch auf Asphalt fahren werde und wir ruhig weiter unsere Schottertouren machen sollten. Wir diskutierten das mit Mahmut und war kein Problem.  Schade aber das  muss jeder selber für sich entscheiden. Als wir am späten Nachmittag wieder am Hotel waren, frage uns Mahmut ob wir Lust hätten uns Abends mit seinem Mototrradclub zu treffen. Den Namen des Clubs weis ich leider nicht mehr Mahmut kannst Du ihn mir noch mal Bitte mitteilen? Welch ein schöner Tag, zumindest für Olaf und mich.

Hurra Matthias hatte gestern nur einen Hänger und fährt heute wider mit. Mahmut fürhte uns wieder an tolle Stellen und es ist immer wieder toll  was er alles über die ganzen Sehenswürdigkeiten zu erzählen weis und das immer sehr unterhaltsam und witzig. Ich mag das.

Ruhetag, naja nicht ganz wir fahren nur bis Side und auf dem Rückweg zum Hotel schauen wir uns Aspendos an eines der am besten erhaltenen Theater der Antike und machen noch einen kleinen Schotterausflug anch Seleukea.

Matthias macht heute einen Ruhetag und will sich Antalya anschauen. Olaf´und ich fahren heut in den südlichen Taurus, da Mahmut heute nicht kann hat er einen Kollegen zu unserer Unterstützung organisiert. Es kam ein junger Mann so um die 30 mit einer 640er Adventure in voller Cross Austattung. Wir sind schon gespannt. :) Los geht es. Erstmal aus dem Verkehrschaos aus Antalya hinaus und in die Berge Richtung Selge.

Auf Asphalt ging es recht flott los, doch als wir die erste Schotterpiste in Angriff nahmen kam die Ernüchterung, der Junge Mann ich nenne in mal Memet weil ich den Namen nicht mehr weiss.  Memet fuhr wenn es geradeaus ging ganz zügig, so weit so Ok, aber die erst Kurve, nicht wirklich eng, Aaah!!! Vollbremsung und fast im Standgas herum . Irgendwann platzte mir der Kragen und ich schaute Olaf an, ich sah,  er dachte das selbe wie ich. Wir nickten uns zu bei der nächsten Kurve überholten wir ihn, ich Aussen, Olaf Innen. *grins* ...und dann Feuer bis zum nächsten Abzweig  und wir mussten auf ihn warten. Unser breites Grinsen hat man bestimmt über das Mittelmeer bis nach Ägypten gesehen. Bei der nächsten Rast bat Memet uns etwas verlegen, ob wir ihm nicht zeigen können wie man im Gelände fährt. Kein Problem machen wir, wir nahmen uns eine halbe Stunde und brachten ihm die Grundlagen des Endurofahrens bei. Zum Schluss an der alten Römerbrücke klappte es ganz gut und wir hatten noch einen schönen Tag. 

Als wir uns am Hotel verabschiedeten, bedankte sich Memet und sagte das er heute viel gelernt habe. Olaf und ich wollen Morgen mit Mahmut über Memet reden, ihn nicht schlecht machen, aber das er jetzt Olaf und Zadak prooft ist. *ganz fettes grins*

Unser letzter Fahrtag, Mahmut wollte heute mit uns zu ein paar Wasserfällen fahren. Es hat Spass genacht, Wir sind ordentlich nass geworde, nicht weil es geregnet hat aber wir mussten viele Bäche queren . Wir wurden wie Ausserirdische von den Touris an den Wasserfällen bestaunt und hatten eine Mordsgaudi dabei :). Abends im Hotel noch packen und den Tag ausklingen lassen. Morgen um 6:00 geht unsere Flieger. Es war wie immer schön vielen Dank an Mahmut.