Tag 6

 

Der Tag der Fähren

 

Um es vorweg zu nehmen, wir wollen heute einen Tag rausfahren. Es wird also ein langer Tag werden. Wir wollen heute eine weitere Traumstrecke für Motorradfahrer unter die Räder nehmen, die FV17 den „Krystiksveijen“. Sie führt direkt am Nordantlantik entlang und man überquert ihn mit vielen Fähren oder Spektakulären Brücken. Wow, das muss man mal erlebt haben.  Doch man braucht Zeit, viel Zeit. So sind es heute zwar „nur“ 610km geworden aber die vielen Fähren kosten Zeit. Es war den ganzen Tag über sehr kalt und regnerisch. So das wir nicht viel angehalten haben.  Jede Fähre die ein Bordbistro hatte haben wir in beschlag genommenumuns ein bisschen auf zu wärmen. Das Ereignis des Tages war eine Polizeikontrolle im strömenden Regen. Es war eine Alkoholkontrolle, puha, denn wir waren auch etwas schnell unterwegs. Aber den Jungs war wohl nur langweilig. Es war trotz des teilweise doofen Wetters ein sehr schöner Tag, auch das schlechte Wetter hat hier seinen Reiz.

Morgens waren wir um ca.8:00 bei 15° losgefahren und um 21:00 am Lurayfjord bei 0° und Schneeregen in eine Hütte gegangen. Im dortigen Restaurant haben wir gute Hausmannskost für kleines Geld (für norweg. Verhältnisse) bekommen, lecker.  Aber sprengt auf Dauer die Reisekasse.

  

Gefahrene KM 610

 

Sprit 48€

 

Fähren 55€

 

Unterkunft 55€

 

Essen 18€

 

Kommentare: 0